Diese Seite drucken Dieses Fenster schließen
Link zur Startseite des LANUV NRW
Sie sind hier:
Startseite  >  Alle Informationen

Untersuchungsergebnisse

Überschreitung von Grenzwerten, Höchstgehalten oder Höchstmengen bei Lebensmittelproben (§ 40 Abs. 1a Nr. 1 LFGB)


Datum: 29.01.2024
Produktbezeichnung:Nr.37 Nudeln mit Gemüse, Ei
weitere Angaben zum Produkt:heiß entnommen
Los-/ Chargennummer:
Mindesthaltbarkeitsdatum:
LebensmittelunternehmerHersteller, Direktvermarkter
Name: China Spezialitäten Thi Ngoc Dang
Straße: Saarner Str.146
Ort: 45479 Mülheim an der Ruhr
Analysierter Stoff: Glutaminsäure | Untersuchungsergebnis: Die bezeichnete Probe enthält lt. durchgeführter Untersuchung im Mittel 15,7 ± 1,3 g/kg Glutaminsäure. | Grenzwert: 10g/kg
Rechtsvorschrift: Art.4 Abs.1 sowie Art.5 der VO (EG) Nr.1333/2008, § 5 Abs.1 Nr. 5 und Abs. 2 LMZDV
Beschreibung des Verstoßes: Die bezeichnete Probe enthält lt. durchgeführter Untersuchung im Mittel 15,7 ± 1,3 g/kg ebenfalls Glutaminsäure. Lebensmittel betragen, ist in der Regel von einem Zusatz des Geschmacksverstärkers auszugehen. Der in den „Nr. 37 Nudeln mit Gemüse, Ei*,1“ nachgewiesene Geschmacksverstärker Glutamat wurde lt. Anlage Flyer zum Probenahmeprotokoll kenntlich gemacht („* = Glutamat (Geschmacksverstärker)“, überschreitet aber die nach der VO (EG) Nr. 1333/2008 vorgegebene Höchstmenge von 10 g/kg, auch unter Berücksichtigung des natürlichen Glutaminsäuregehaltes der zur Herstellung des Menüs eingesetzten Zutaten und der berechneten Messunsicherheit, deutlich.
Zuständige Behörde: Stadt Mülheim an der Ruhr - 05 1 17
Richtigstellung:
Löschdatum: 29.07.2024


Untersuchungsergebnisse

Überschreitung von Grenzwerten, Höchstgehalten oder Höchstmengen bei Lebensmittelproben (§ 40 Abs. 1a Nr. 1 LFGB)


Datum: 26.04.2024
Produktbezeichnung:DURU Mungobohnen
weitere Angaben zum Produkt:
Los-/ Chargennummer:22/132
Mindesthaltbarkeitsdatum:10/2024
LebensmittelunternehmerImporteur
Name: DURKAR Lebensmittel GmbH
Straße: Im Mediapark8
Ort: 50670 Köln
Analysierter Stoff: Cadmium | Untersuchungsergebnis: 0,115 mg/kg | Grenzwert: 0,040 mg/kg
Rechtsvorschrift: VO 2023/915
Beschreibung des Verstoßes: Der in der VO (EU) 2023/915 festgelegte Höchstgehalt von Cadmium in Hülsenfrüchten wurde in der untersuchten Probe DURU Mungbohnen gesichert überschritten.
Zuständige Behörde: Stadt Köln - 05 3 15
Richtigstellung:
Löschdatum: 26.10.2024


Untersuchungsergebnisse

Überschreitung von Grenzwerten, Höchstgehalten oder Höchstmengen bei Lebensmittelproben (§ 40 Abs. 1a Nr. 1 LFGB)


Datum: 25.03.2024
Produktbezeichnung:Pflaumenpunsch
weitere Angaben zum Produkt:
Los-/ Chargennummer:L 160 90
Mindesthaltbarkeitsdatum:
LebensmittelunternehmerHersteller
Name: Königskind Genussmanufaktur
Straße: Unterm Ziegenbusch3
Ort: 51674 Wiehl
Analysierter Stoff: Sorbinsäure (E200-E202) | Untersuchungsergebnis: 280 mg/l | Grenzwert: 200 mg/l
Rechtsvorschrift: Art. 4 Abs. 1 i.V.m. Anhang II Teil E Kategorie Nr. 14.2.8 der VO (EG) Nr. 1333/2008
Beschreibung des Verstoßes: Die zulässige Höchstmenge an Sorbinsäure (E200- E202) wurde gesichert überschritten.
Zuständige Behörde: Oberbergischer Kreis - 05 3 74
Richtigstellung:
Löschdatum: 25.09.2024


Untersuchungsergebnisse

Überschreitung von Grenzwerten, Höchstgehalten oder Höchstmengen bei Lebensmittelproben (§ 40 Abs. 1a Nr. 1 LFGB)


Datum: 21.12.2023
Produktbezeichnung:Pinkgrapefruitlikör Ingo Flamingo
weitere Angaben zum Produkt:
Los-/ Chargennummer:L2319
Mindesthaltbarkeitsdatum:
LebensmittelunternehmerHersteller
Name: Privatbrennerei Boente GmbH & Co.KG
Straße: Am Stadion77
Ort: 45659 Recklinghausen
Analysierter Stoff: Azorubin | Untersuchungsergebnis: | Grenzwert: 3,30 mg/l
Rechtsvorschrift: § 5 Absatz 1 LMDZV
Beschreibung des Verstoßes: Bei der Untersuchung wurde Azorubin mit einem Gehalt von 3,30 mg/l festgestellt. Als Spirituose ist das Erzeugnis der Kategorie Likör zuzuordnen und durch die Angabe "mit Farbstoff" zu kennzeichnen. Dieser Kennzeichnung wurde nicht nachgekommen
Zuständige Behörde: Kreis Recklinghausen - 05 5 62
Richtigstellung:
Löschdatum: 02.07.2024


Untersuchungsergebnisse

Überschreitung von Grenzwerten, Höchstgehalten oder Höchstmengen bei Lebensmittelproben (§ 40 Abs. 1a Nr. 1 LFGB)


Datum: 17.04.2024
Produktbezeichnung:Möhren
weitere Angaben zum Produkt:10 Stück unverpackte Möhren aus Freilandanbau
Los-/ Chargennummer:
Mindesthaltbarkeitsdatum:
LebensmittelunternehmerHersteller
Name: Jochen Roelen GbR/ Finkenberger Hof
Straße: Berger Dorfstr.63
Ort: 41189 Mönchengladbach
Analysierter Stoff: 1,4-Dimethylnaphtalin | Untersuchungsergebnis: 0,13+/-0,067 mg/kg | Grenzwert: 0,05 mg/kg
Rechtsvorschrift: VO(EG) 396/2005
Beschreibung des Verstoßes: Inverkehrbringen eines Lebensmittels mit einem Rückstandsgehalt des Pflanzenschutzmittels 1,4-Dimethylnaphtalin, der den durch VO (EG) 396/2005 festgelegten Höchstgehalt überschreitet
Zuständige Behörde: Stadt Mönchengladbach - 05 1 16
Richtigstellung:
Löschdatum: 17.10.2024


Untersuchungsergebnisse

Überschreitung von Grenzwerten, Höchstgehalten oder Höchstmengen bei Lebensmittelproben (§ 40 Abs. 1a Nr. 1 LFGB)


Datum: 04.01.2024
Produktbezeichnung:Fruchtlikör Holla die Waldfee
weitere Angaben zum Produkt:
Los-/ Chargennummer:L2317
Mindesthaltbarkeitsdatum:
LebensmittelunternehmerGroßhändler
Name: Privatbrennerei Boente GmbH & Co.KG
Straße: Am Stadion77
Ort: 45659 Recklinghausen
Analysierter Stoff: Azorubin | Untersuchungsergebnis: Azorubinwert 34,9 mg/l daher Kategorie Likör zuzuordnen | Grenzwert: 34,9 mg/l
Rechtsvorschrift: § 5 Abs. 5 LMDZV
Beschreibung des Verstoßes: Als Spirituose ist das Erzeugnis der Kategorie Likör zuzuordnen und durch die Angabe "mit Farbstoff" zu kennzeichnen. Dieser Kennzeichnung wurde nicht nachgekommen
Zuständige Behörde: Kreis Recklinghausen - 05 5 62
Richtigstellung:
Löschdatum: 04.07.2024


Untersuchungsergebnisse

Überschreitung von Grenzwerten, Höchstgehalten oder Höchstmengen bei Lebensmittelproben (§ 40 Abs. 1a Nr. 1 LFGB)


Datum: 02.01.2024
Produktbezeichnung:Orangencreme Sandwich Kekse
weitere Angaben zum Produkt:
Los-/ Chargennummer:LOT 0911
Mindesthaltbarkeitsdatum:11.2024
LebensmittelunternehmerImporteur
Name: Abdul Hameed, Marie Angela / Transfood
Straße: Gothaer Str.6
Ort: 40880 Ratingen
Analysierter Stoff: Glycidylfettsäureester (berechnet als freies Glycidol) | Untersuchungsergebnis: 2241 µg/kg | Grenzwert: 1000 µg/kg
Rechtsvorschrift: VO (EU) 2023/915
Beschreibung des Verstoßes: In der Probe wurde ein Gehalt an Glycidylfettsäureester in Höhe von 410 µg/kg ermittelt. Berechnet auf den Fettanteil, dessen Hauptbestand hier "pflanzliches Fett (Palmöl) ist, ergibt dies einen Gehalt von 2241 µg/kg. Der Höchstgehalt für pflanzliche Fette liegt bei 1000 µg/kg, auch für die Verwendung als Zutat. Glycidylfettsäureester wird im Verdauungstrakt in freies Glycidol gespalten. Glycidol wird von der IARC als "wahrscheinlich krebserregend für den Menschen" eingestuft.
Zuständige Behörde: Kreis Mettmann - 05 1 58
Richtigstellung:
Löschdatum: 03.07.2024


Untersuchungsergebnisse

Überschreitung von Grenzwerten, Höchstgehalten oder Höchstmengen bei Futtermittelproben (§ 40 Abs. 1a Nr. 1 LFGB)


Datum: 17.01.2024
Produktbezeichnung:Alleinfuttermittel für Hunde
weitere Angaben zum Produkt:Farmina Genius-Lamm, Kürbis, Heidelbeere; Puppy mini
Los-/ Chargennummer:23206D0735
Mindesthaltbarkeitsdatum:25.01.2025
Futtermittelunternehmer: Importeur, Großhändler
Name: Farmina Pet Foods Germany GmbH
Straße: Waldbadstr.9-13
Ort: 33803 Steinhagen
Analysierter Stoff: Zink | Untersuchungsergebnis: 243 mg/kg bezogen auf 88 % Trockenmasse | Grenzwert: 200 mg/kg bezogen auf 88 % Trockenmasse
Rechtsvorschrift: VO (EG) 1831/2003 i.V.m. DVO (EU) 2021/968
Beschreibung des Verstoßes: Inverkehrbringen eines Alleinfuttermittels für Hunde bei dem der Höchstgehalt von Zink auch unter Berücksichtigung des Analysenspielraumes (ASR) = (16 % = 39 mg/kg) überschritten wird.
Zuständige Behörde: LANUV
Richtigstellung:
Löschdatum: 17.07.2024


Untersuchungsergebnisse

Vorhandensein nicht zugelassener oder verbotener Stoffe (§ 40 Abs. 1a Nr. 2LFGB)


Datum: 22.01.2024
Produktbezeichnung:Erdnusskerne mit Soße
weitere Angaben zum Produkt:
Los-/ Chargennummer:P141022
Mindesthaltbarkeitsdatum:14.01.2024
LebensmittelunternehmerImporteur
Name: Agirkaya Groß- und Einzelhandel
Straße: Welserstr.10
Ort: 51149 Köln
Analysierter Stoff: Farbstoff E110 | Untersuchungsergebnis: E110 positiv | Grenzwert:
Rechtsvorschrift: Art. 4 i.V.m. Anh. II Teil E Nr. 15.2 VO (EG) 1333/2008
Beschreibung des Verstoßes: Es wurde die Verwendung eines für Erdnusserzeugnisse nicht zugelassenen Farbstoffs nachgewiesen
Zuständige Behörde: Stadt Köln - 05 3 15
Richtigstellung:
Löschdatum: 22.07.2024


Untersuchungsergebnisse

Vorhandensein nicht zugelassener oder verbotener Stoffe (§ 40 Abs. 1a Nr. 2LFGB)


Datum: 02.04.2024
Produktbezeichnung:tiefgefrorene Flussgarnelen mit Wasserzusatz glasiert
weitere Angaben zum Produkt:
Los-/ Chargennummer:VN160VI018
Mindesthaltbarkeitsdatum:13.06.2024
LebensmittelunternehmerImporteur
Name: Euromex Seafood Import/Export
Straße: Welserstr.1
Ort: Lippstadt
Analysierter Stoff: Natriumcarbonat bzw. Carbonat | Untersuchungsergebnis: 1.214,2 mg/kg Natriumcarbonat, entspricht 687,3 mg/kg Carbonat | Grenzwert:
Rechtsvorschrift: Art. 4 Abs. 1 VO (EG) 1333/2008
Beschreibung des Verstoßes: In der o.g. Probe wurde Natriumcarbonat bzw. Carbonat nachgewiesen. Die Verwendung dieses Zusatzstoffes ist in dem Produkt "Tiefgefrorene Flussgarnelen mit Wasserzusatz glasiert" nicht zulässig (Artikel 4 VO (EG) 1333/2008
Zuständige Behörde: Kreis Soest - 05 9 74
Richtigstellung:
Löschdatum: 04.10.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 31.01.2024
Lebensmittelunternehmen: Bäckerei, Konditorei
Oehme Gastronomie GmbH Bäckereifiliale Oehme Nordstr. 78
40477 Düsseldorf
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 17.01.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Es lag ein Schädlingsbefall (Schadnagerkot) in folgenden Bereichen vor: - Gastraum - Bedientresen - Lagerraum mit Umkleidebereich Betroffene Lebensmittel: - Brötchen - Brot - Kuchen - Belegte Backwaren
Status der Mängelbeseitigung: Stand 18.01.2024: Der Betrieb war grundgereinigt und es lag eine Schädlingsfreiheitsbescheinigung vor.
Zuständige Behörde: Stadt Düsseldorf - 05 1 11
Richtigstellung:
Löschdatum: 31.07.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 31.01.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Ciao Rialto GmbH / Pizzeria Colosseo Mertensgasse 1 a
40213 Düsseldorf
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 20.11.2023
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Es wurde ein Schädlingsbefall (Schadnagerkot) festgestellt in folgenden Bereichen: - Vorbereitungsraum im 1. OG - Treppenabgang vor dem Vorbereitungsraum im 1. OG - Pizzabereich EG - Gastraum - Küche Hygienemängel - Kühlraum UG: Die Decke war schimmelähnlich verunreinigt. Mehrere Behälter die zur Aufbewahrung von Lebensmitteln (Pizzateig und geriebener Käse) genutzt wurden, waren schimmelähnlich verunreinigt. - Vorbereitungsraum 1. OG: Die Wände waren teilweise schimmelähnlich verunreinigt. - Pizzabereich: Es wurden verdorbene Lebensmittel (u.a. Pilze, gekochter Spinat und Tomaten) in Verkehr gebracht. Die Dichtungen mehrerer Kühleinrichtungen waren schimmelähnlich verunreinigt. - Küche: Die Eiswürfelmaschine war schimmelähnlich verunreinigt. Der Kühltisch und die Dichtungen waren schimmelähnlich verunreinigt. Betroffene Lebensmittel: - Pizzateig - geriebener Käse - geschnittenes Gemüse - Fleischzubereitungen - Wurstwaren - Pilze - Thunfisch
Status der Mängelbeseitigung: Stand 22.11.2023: Der Betrieb wurde gereinigt und es lag eine Schädlingsfreiheitsbescheinigung vor.
Zuständige Behörde: Stadt Düsseldorf - 05 1 11
Richtigstellung:
Löschdatum: 31.07.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 31.01.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
ARABESQ GmbH Restaurant ArabesQ Ludenberger Str. 1-1 a
40629 Düsseldorf
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 22.12.2023
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Es wurde ein Schädlingsbefall (Schadnagerkot) im Lebensmittellager UG in den Randbereichen des Raumes sowie hinter und in den Lebensmittelregalen festgestellt. Es wurden erhebliche Hygienemängel festgestellt: Bar: Der Innenraum der Gläserspülmaschine war mit einem rötlichen Belag verunreinigt. Die Tür-/Schubladenbereiche, außen, des Getränkekühltresens waren schimmelähnlich verunreinigt. Der Innenboden des Getränkekühltresens war unter den Kühlschubladen schimmelähnlich verunreinigt. Der Innenraum des Getränkekühltresens war schimmelähnlich verunreinigt. Der Innenraum des Getränkekühltresens war mit alten schmiereigen Ablagerungen und braunem Standwasser verunreinigt. Küche: Der Fußboden war insbesondere in den Eckbereichen, sowie unter und hinter den Einrichtungen erheblich verunreinigt. Die Dunstabzugsanlage war im inneren massiv mit alten fettigen mehrfach Anhaftungen verunreinigt. Kühlraum: Das Verdampferschutzgitter war schimmelähnlich verunreinigt. Die Regalböden waren schimmelähnlich verunreinigt. Der Verdampfer war schimmelähnlich verunreinigt. Spülküche: Der Fußboden war insbesondere in den Rand- und Eckbereichen, sowie unter und hinter den Einrichtungsgegenständen erheblich verunreinigt. Der Innenraum der Haubenspülmaschine war mit einem rötlichen Belag verunreinigt. Betroffene Lebensmittel: - Getränke - Geflügelfleisch - Gemüse (Tomaten, Mais, Avocado, Frühlingszwiebel, Salat, Gurke, Paprika, Möhren, Kohl, Petersilie) - Obst (Melone, Orange, - Soßen - Brot
Status der Mängelbeseitigung: Stand 23.12.2023: Der Betrieb war gereinigt und es lag eine Schädlingsfreiheitsbescheinigung vor.
Zuständige Behörde: Stadt Düsseldorf - 05 1 11
Richtigstellung:
Löschdatum: 31.07.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 31.01.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Marokko- Shop Scheurenstr. 25
40215 Düsseldorf
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 22.11.2023
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Es wurde ein Schädlingsbefall (Schnagerkot) in folgenden Bereichen festgestellt: - Verkaufsraum: vor dem Kühlraum (für Obst und Gemüse) neben den Reissäcken, in den Ecken, unterhalb der Regale - Bedientresen mit Brotverkauf: in den Brotregalen - Fleisch-, Wurst- und Feinkostverkaufstheke: unterhalb der Theke - Vorraum vor dem Fleischkühlraum: unterhalb der Arbeitsfläche - Lagerraum im Verkaufsraum Hygienemängel: - Fleischkühlraum: Die Türdichtung des Kühlschrankes war erheblich verunreinigt. Der Fleischwolfeinfüllstutzen war verunreinigt. - Fleisch-, Wurst- und Feinkostverkaufstheke: Die Knochenbandsäge war unterhalb erheblich mit alten Fleischresten verunreinigt. Das Klebeband der elektrischen Insektenklebefalle war mit zahlreichen toten Insekten nahezu vollständig besetzt und nicht mehr ausreichend funktionstüchtig. Der Hackblock war verunreinigt. Betroffene Lebensmittel: - Diverse Fleischstücke vom Lamm - Eingelegte Oliven - Weißkäse - Brotstangen
Status der Mängelbeseitigung: Status 23.11.2023: Der Betrieb war gereinigt und es lag eine Schädlingsfreiheitsbescheinigung vor.
Zuständige Behörde: Stadt Düsseldorf - 05 1 11
Richtigstellung:
Löschdatum: 31.07.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 29.05.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
China Town Heisinger Str. 15
45134 Essen
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 30.04.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Im Kühlhaus in der Küche war das gesamte Verdampfergehäuse incl. des Schutzgitters mit Schmutz- und Schimmelablagerungen behaftet. Die Türdichtung sowie die Regale waren in ihrer Gesamtheit mit Schmutz- und Schimmelablagerungen verunreinigt. In dem Kühlhaus befanden sich diverse unverschlossene Behältnisse mit Lebensmitteln. An den Behältern befanden sich Schmutz- und Schimmelablagerungen. In einem der unverschlossenen Behältnisse befand sich eine verschmutzte Schöpfkelle. Im Kühlhaus befanden sich 2 Packungen á 1.000 Gramm mit Hackfleisch, die sich in einem Auftauprozess befanden. Das Verbrauchsdatum war auf den 30.03.2024 datiert. Sämtliche Innenwände waren mit Schmutzablagerungen behaftet und verunreinigt. In der Küche befanden sich zwischen sämtlichen Einrichtungsgegenständen Schmutzansammlungen. Links neben dem defekten Hochkühlschrank befand sich auf dem Fußboden eine verschmutzte Transportkiste mit einer ebenfalls verschmutzten Pappauflage. Hier wurden Behältnisse mit Lebensmitteln gelagert. In sämtlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. dem Aufbewahrungsschrank für Teller) befanden sich Schmutzansammlungen. Der gesamte Kochbereich war verunreinigt. Auf dem Herd befand sich ein Topf mit Reis, der sich zum Zeitpunkt der Kontrolle im Kochprozess befand. Der Topfdeckel incl. des Leinentuches war mit Schmutzresten verunreinigt. Im Hinterthekenbereich war der Innenbereich der Kühltheke mit Altschmutz verunreinigt. Im Bierkühlraum waren die KEG-Verschlüsse mit alten schmierigen Ablagerungen verdreckt. Es bestand eine erhebliche Gefahr der nachteiligen Beeinflussung der Lebensmittel durch die mangelhafte Betriebshygiene und Personalhygiene. Eine Betriebsschließung, eine Grundreinigung aller Betriebsräume und der Schankanlage, sowie die Entsorgung aller offenen Lebensmitteln wurde vor Ort angeordnet.
Status der Mängelbeseitigung: Bei einer Nachkontrolle am 17.05.2024 war die Grundreinigung aller Betriebsräume sowie der Schankanlage ausreichend durchgeführt und alle hygienischen Mängel beseitigt. Die Betriebsschließung konnte aufgehoben werden.
Zuständige Behörde: Stadt Essen - 05 1 13
Richtigstellung:
Löschdatum: 29.11.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 29.05.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Bosporus Grill Frankenstr. 290
45134 Essen
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 29.04.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Im Kühlraum waren die Regalböden an zahlreichen Stellen mit schwarzschmierigen Ablagerungen verunreinigt. Der Verdampfer sowie das Verdampferschutzgitter waren an zahlreichen Stellen mit Schimmelablagerungen verunreinigt. Die Fassung der Deckenlampe war altverschmutzt und zum Teil mit Schimmelablagerungen verunreinigt. Zahlreiche Lebensmittel (z.B. Hackspieße, Dönerfleisch etc.) wurden nicht abgedeckt gelagert. Im Vorbereitungsraum war der Fleischwolf sowie die dazugehörigen Teile an zahlreichen Stellen mit alten Produktablagerungen verunreinigt. Auf der Fensterbank hinter der Doppelspüle war eine Kunststoffflasche Handdesinfektionsmittel von außen altverschmutzt und mit toten Fluginsekten verunreinigt. Zwischen dem Gefrierschrank und dem Kühlschrank standen leere Colakästen. In einem der Kästen wurde in einer Kunststoffschüssel augenscheinlich Leber in einer Plastiktüte aufbewahrt. Die elektrische Gemüsereibe war im Griffbereich (Hebel) altverschmutzt. Die Wände waren an zahlreichen Stellen mit Altfettkondensat verunreinigt. Zahlreiche Handkontaktflächen wie z.B. Lichtschalter und Türen im Griffbereich waren altverschmutzt. Es bestand eine Gefahr der nachteiligen Beeinflussung der Lebensmittel durch die mangelnde Betriebshygiene und Personalhygiene. Eine Betriebsschließung, Grundreinigung aller Betriebsräumlichkeiten, sowie Entsorgung der offenen Lebensmittel wurden vor Ort angeordnet.
Status der Mängelbeseitigung: Am Abend des 29.04.2024 konnte die Betriebsschließung aufgehoben werden, nachdem eine Grundreinigung der Betriebsräumlichkeiten in ausreichendem Umfang festgestellt werden konnte.
Zuständige Behörde: Stadt Essen - 05 1 13
Richtigstellung:
Löschdatum: 29.11.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 29.05.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Cotta's Germaniastr. 1
40223 Düsseldorf
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 18.03.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : In folgenden Betreibsteilen wurde ein Schadnagerbefall (Mäusekot) festgestellt: - Schankraum - Gastraum - Pizzastation - Küche - Kühlraum im Lagerraum Es wurden folgende Lebensmittel in der Betriebsstätte vorgefunden: - Salat - Champignons - Gurken - Pizzateig - Tomaten - Paprika
Status der Mängelbeseitigung: Stand 19.03.2024: Eine Schädlingsfreiheitsbescheinigung konnte vorgelegt werden. Grundreinigung erfolgt.
Zuständige Behörde: Stadt Düsseldorf - 05 1 11
Richtigstellung:
Löschdatum: 29.11.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 29.05.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Mediator Gastronomie GmbH Stadttor 1
40219 Düsseldorf
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 19.03.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Im Laufe der Kontrolle wurden im Bereich der Getränketheke sowie in der Küche in großer Menge Hinterlassenschaften von Schadnagern vorgefunden. Im Weiteren Verlauf der Kontrolle wurden im Bereich des Pizzaofens Schaben vorgefunden. Weitere Hygienemängel: Es wurden angeschimmelte Auberginen und vertrocknete, übelriechende Zitronenscheiben vorrätig gehalten. Es wurden folgende Lebensmittel in der Betriebsstätte vorgefunden: Fleisch und Fisch, vorbereitete Cremes und geschnittenes Gemüse.
Status der Mängelbeseitigung: Stand 22.03.2024: Eine Schädlingsfreiheitsbescheinigung konnte vorgelegt werden. Grundreinigung erfolgt.
Zuständige Behörde: Stadt Düsseldorf - 05 1 11
Richtigstellung:
Löschdatum: 29.11.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 29.05.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Pi n Phi Imbiss Bismarckstr. 65
40210 Düsseldorf
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 19.03.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Hygienemängel: Zum Zeitpunkt der Kontrolle stand in der gesamten Betriebsstätte kein warmes Wasser an den Handwaschbecken zur Verfügung. Das marinierte Fleisch zum Stecken der Spieße wurde unmittelbar unter dem schimmelähnlich verunreinigten Kühlaggregat des Kühlschrankes gelagert. Der Kellerbereich, in dem in einer Tiefkühltruhe Lebensmittel gelagert wurden, war hygienisch nicht für den Umgang mit Lebensmitteln geeignet. Es wurden folgende Lebensmittel in der Betriebsstätte vorgefunden: - Gyros - Geschnittenes Gemüse - Mariniertes Fleisch - Diverse Soßen - Pitabrote - Pommes
Status der Mängelbeseitigung: Stand 20.03.2024: Reinigung- und Desinfektionsmaßnahmen waren teilweise abgeschlossen, die hygienischen Mängel waren teilweise beseitigt.
Zuständige Behörde: Stadt Düsseldorf - 05 1 11
Richtigstellung:
Löschdatum: 29.11.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 29.05.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Dschunke Charlottenstraße 59
40210 Düsseldorf
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 21.03.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Die Kühlhäuser im Keller, in denen nicht abgedeckte zubereitete Lebensmittel lagerten, waren stark verdreckt und verschimmelt. Zudem konnte in den Betriebsräumen Mäusekot (Gastraum mit Theke, Küche, UG Lagerraum) vorgefunden werden. Es wurden diverse Lebensmittel in offenen Eimer, teilweise direkt auf dem Fußboden, teilweise unter der Geschirrspülmaschine gelagert. Gegarte Enten hingen an verschmutzen Haken unter einem stark verschmutzen Servierwagen. UG Kühlraum Getränke: Der Verdampfer war schimmelähnlich verunreinigt (). Mindestens eine Getränkekiste war schimmelähnlich verunreinigt. Die Türdichtung war schimmelähnlich verunreinigt. Die Getränkeleitungen und Leitungsanschlussteile waren außen schimmelähnlich verunreinigt. Die Wände waren teilweise schimmelähnlich verunreinigt. Zubereitete Speisen wurden teilweise ohne Abdeckung, oder nicht vollständig abgedeckt in unmittelbarer Nähe zu verschimmelten Gegenständen und Einrichtungsgegenständen gelagert. UG Kühlraum Gemüse: Der Verdampfer war schimmelähnlich verunreinigt. Die Decke und die Deckenlampe waren schimmelähnlich verunreinigt. Die Wände waren teilweise schimmelähnlich verunreinigt. Es wurden rohes Geflügelfleisch mit Textiltüchern abgedeckt. Zubereitete Speisen und rohe Lebensmittel wurden teilweise ohne Abdeckung, oder nicht vollständig abgedeckt in unmittelbarer Nähe zu verschimmelten Einrichtungsgegenständen gelagert Das Personal rauchte in Räumlichkeiten, in denen mit Lebensmitteln umgegangen wurde. Es wurden folgende Lebensmittel in der Betriebsstätte vorgefunden: - rohes Geflügelfleisch - Reis - Dumplings, Mooscha (Teigtaschen) - gebratene Enten - Rippchen - grüner Salat - Nudeln - Entenfüsse - Tintenfische - Sprossen - Hackfleisch - Garnelen
Status der Mängelbeseitigung: Stand 25.04.2024: Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen waren nicht, bzw. nur teilweise abgeschlossen.
Zuständige Behörde: Stadt Düsseldorf - 05 1 11
Richtigstellung:
Löschdatum: 29.11.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 29.05.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Sausalitos Rheinort 5
40213 Düsseldorf
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 10.04.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Im Bereich des Bedientresens und in der Küche wurden Hinterlassenschaften von Schadnagern vorgefunden. Der Lüfter des Fasskühlerschrankes war schimmelähnlich verunreinigt. Im Kühlraum 1 UG waren die Wände sowie das Kühlaggregat schimmelähnlich verunreinigt. Unter anderem wurden nachfolgende Lebensmittel in der Betriebsstätte vorgefunden: - geschnittenes Gemüse
Status der Mängelbeseitigung: Stand 12.04.2024: Der Betrieb war grundgereinigt. Schädlingsfreiheitsbescheinigung lag vor.
Zuständige Behörde: Stadt Düsseldorf - 05 1 11
Richtigstellung:
Löschdatum: 29.11.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 29.05.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Brauhaus zum Weißen Bären Hunsrückenstr. 29
40213 Düsseldorf
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 10.04.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Im Schankraum EG sowie dem Gastraum 1. Etage wurden tote Schaben Vorgefunden. Der Innenraum der Haubenspülmaschine war mit einem rötlichen Belag und sonstigen Rückständen verunreinigt. Der Geschirrkorb der Geschirrspülmaschine war schimmelähnlich verunreinigt. Unter anderem wurden nachfolgende Lebensmittel in der Betriebsstätte vorgefunden: - verpacktes Fleisch - tiefgefrorene Kartoffelerzeugnisse - Speiseöl
Status der Mängelbeseitigung: Stand 11.04.2024: Der Betrieb war grundgereinigt. Schädlingsfreiheitsbescheinigung lag vor.
Zuständige Behörde: Stadt Düsseldorf - 05 1 11
Richtigstellung:
Löschdatum: 29.11.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 29.05.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Eiscafe Dolce Vita Friedrichstr. 6
40217 Düsseldorf
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 10.04.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : In folgenden Bereichen wurde ein Schädlingsbefall (Mäusekot) festgestellt: Eislabor (Unterhalb der Einrichtungsgegenstände) Bedientresen / Verkaufsraum (an mehreren Stellen). Des Weiteren wurden in diesem Bereich bauliche Mängel vorgefunden, die einen Zutritt / Unterschlupfmöglichkeiten für Schadnager begünstigten.)
Status der Mängelbeseitigung: Stand 12.04.2024: Der Betrieb war grundgereinigt. Schädlingsfreiheitsbescheinigung lag vor.
Zuständige Behörde: Stadt Düsseldorf - 05 1 11
Richtigstellung:
Löschdatum: 29.11.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 29.02.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Trattoria Haus Laach Am Bärenbroich 42
41515 Grevenbroich
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 23.02.2023
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Zum Zeitpunkt der Kontrolle war ein unangenehmer nicht definierbarer Geruch wahrnehmbar. Eine stark verschmutzte und zum Teil befüllte Restmülltonne wurde in der Küche offen gelagert. Die Abluftanlage war stark verrußt. Der Gas- sowie Elektroherd (auch im Inneren) waren stark verunreinigt, teilweise waren dunkle Verkrustungen vorhanden. Die Arbeitsflächen, Seitenwände des Herdes, Regalböden und Wandflächen, sowie Anbauteile (Steckdosen, Kabelkanäle) wiesen Fettablagerungen und Verunreinigungen auf. Es befand sich ein mit unzähligen Fliegen behafteten Fliegenfänger an der Küchendecke. An der Untertischkühlung waren an den Gummidichtungen, den Innenbereich und im Rahmen der Schubladen starke schwarzschimmelartige Beläge und Kondenswasser sichtbar. Es wurden Lebensmittel, die nicht mehr zum Verzehr durch den Menschen geeignet waren (Rindfleisch mit deutlich sensorischen Abweichungen), gelagert. In der Kühlung wurden Verpackungsmaterialien auf unverpackten, roh zu verzehrenden Lebensmitteln (gegartes Fleisch für Vitello Tonato) gelagert. Die Lagerung der Lebensmittel war ungeeignet. Auf einem Eimer hinter dem Kühlschrank wurden tote, adulte deutsche Schaben (Kakerlaken) vorgefunden. Auf einem unverpackten Käselaib wurden Plastikbehälter gelagert. Die Eiswürfelmaschine wies an mehreren Stellen schwarzschimmelartige Beläge auf. Es befanden sich zum Zeitpunkt der Kontrolle Eiswürfel im Gerät. Das vorhandene Handwaschbecken wies zum Zeitpunkt der Kontrolle keine Funktion auf und der vorhandene Seifenspender war verunreinigt. Im Kühlschrank im Lagerraum wurden vorverpackte Salate mit bereits deutlich überschrittenen Verbrauchsdatum vorgefunden (16.02. und 18.02.2023). Im Lagerraum befanden sich ein Doppelbett und eine Couch. Dieser Raum wurde als Wohn-/ Schlafraum genutzt. Die Untertischkühlungen sowie die Gummidichtungen wiesen schimmelartige Beläge auf. Der Spülboy / Glasspüler wies an mehreren Stellen einen undefinierbaren schwarzen Belag auf. Die Personaltoilette wurde zeitgleich als Abstellraum für Reinigungsutensilien genutzt (es wurden Abzieher und Besen an der Toilette angelehnt). Des Weiteren befand sich die Toilette in einem desolaten Hygienezustand. Das Warmwassergerät am Handwaschbecken war zum Zeitpunkt der Kontrolle nicht betriebsbereit und es befanden sich keine geeigneten Mittel zum Trocknen der Hände vor Ort.
Status der Mängelbeseitigung: Bei der Nachkontrolle am 01.03.2023 wurde festgestellt, dass der Schädlingsbekämpfer vor Ort war und bestätigte, dass keine lebenden Schaben vorgefunden wurden. Ein Monitoringsystem wurde eingerichtet. Die Küche wurde grundgereinigt. Die Untertischkühlung, die Abluftanlage und die Kühlschränke wurden gereinigt. Am Handwaschbecken stand kein warmes Wasser zur Verfügung. Eine temporäre Ausweichmöglichkeit bestand an der Doppelspüle, an der keine Seife und Papier vorgefunden wurde. Im Schankraum wiesen der Gläser-Spüler und die Rahmen der Untertischkühlungen noch leichte Verunreinigungen auf. Der Bierkeller war außer Betrieb. Die Schankanlage war außer Betrieb.
Zuständige Behörde: Rhein-Kreis Neuss - 05 1 62
Richtigstellung:
Löschdatum: 29.08.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 29.02.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Okyeso Nyame African Shop Vereinstraße 27
45468 Mülheim an der Ruhr
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 11.10.2023
ggf. Produktbezeichnung: nicht gekennzeichnetes Produkt
Verstoß : In einer Tiefkühltruhe im Verkaufsraum wurden mindestens 18x ein Kilo Gebinde mit diversen Kutteln, Mägen, Innereien, etc.(augenscheinlich tierische Nebenprodukte) gelagert. Der genaue Inhalt konnte zunächst nicht weiter bestimmt werden. Die Gebinde (vakuumiert) waren zum Teil noch nicht oder nicht mehr vollständig durchgefroren. Es fehlte jegliche Kennzeichnung der Produkte. Lieferscheine hierzu konnten nicht vorgelegt werden, Angaben zur Herkunft konnten ebenfalls nicht gemacht werden. Es fehlte der Nachweis eines entsprechenden Rückverfolgungssystem. Die Tiefkühltruhen waren teilweise vereist und unsauber. Temperaturkontrollen werden nicht durchgeführt. Der Lagerraum war unaufgeräumt, zugestellt mit Kartonagen und anderen Gegenständen und unsauber. Zudem war ein starker Fliegenbefall wahrnehmbar. In einer Tiefkühltruhe wurden mindestens 25x ein Kilo Gebinde mit vakuumiertem Fleisch gelagert. Es fehlte jegliche Kennzeichnung. Ein Rückverfolgungssystem konnte auch hier nicht nachgewiesen werden. Zu den vorgefundenen Gebinden mit Innereien wurde bei der Kontrolle eine Probe genommen. Laut Gutachten handelte es sich dabei um unterschiedliche Innereien wie Pansen, Blättermägen mit Schleimhaut, Zwerchfell, Herz, Lunge sowie Trachea ; teilweise mit Kehlkopfübergang. Diese Innereien dürfen zwar nach den Leitsätzen für Fleisch und Fleischerzeugnissen zur Herstellung von Fleischerzeugnissen verwendet werden, das Tier von dem diese Innereien stammen muss jedoch einer amtlichen Schlachttier-und Fleischuntersuchung unterzogen worden sein, und es muss eine Genusstauglichkeitsprüfung im Vorfeld durchgeführt worden sein, woraufhin das Lebensmittel anschließend gekennzeichnet wird. Bei den vorgefundenen Innereien waren die Blättermägen noch nicht von der Schleimhaut befreit, was jedoch nach der LML Fleisch zwingend erforderlich ist. Die Herkunft der Produkte konnte ebenfalls nicht geklärt werden. Es lag keinerlei Kennzeichnung vor. Lieferscheine zu den o.a. vorgefundenen Produkten konnten nicht vorgelegt werden. Die Entsorgung der Produkte durch einen hierfür zugelassenen Betrieb wurde angeordnet, da jegliche Herkunftsangabe und Rückverfolgbarkeit der vorgefundenen Produkte fehlte. Eine Grundreinigung des Lagers, sowie eine Bekämpfung des Fliegenbefalls wurde angeordnet.
Status der Mängelbeseitigung: Die hygienischen Mängel waren bei der Nachkontrolle am 17.10.2023 weitgehend beseitigt.
Zuständige Behörde: Stadt Mülheim an der Ruhr - 05 1 17
Richtigstellung:
Löschdatum: 05.09.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 28.02.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
The Black Moon Buchforststr. 27-29
51103 Köln
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 22.01.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Zum Zeitpunkt der Kontrolle befand sich der Betrieb in einem hygienisch schlechten Zustand. Im Regal und in den Ecken des Kaffeebereichs befanden sich Ausscheidungen von Schadnagern. Neben dem Arbeitstisch befanden sich Ausscheidungen von Schadnagern. Zudem befanden sich auf dem Kühlschrank und zwischen verpackten Lebensmitteln Ausscheidungen von Schadnagern. Die in der Betriebsstätte hergestellten, verarbeiteten und in den Verkehr gebrachten Lebensmittel waren einer Kontaminationsgefahr ausgesetzt. Ein Schädlingsmonitoring war nicht vorhanden.
Status der Mängelbeseitigung: Bei der Nachkontrolle am 23.01.2024 war eine professionelle Schädlingsbekämpfung durchgeführt worden. Eine Reinigung der Betriebsräume war erfolgt. Stellenweise, insbesondere in den Fußbodenbereichen waren noch vereinzelt Ausscheidungen von Schadnagern vorhanden.
Zuständige Behörde: Stadt Köln - 05 3 15
Richtigstellung:
Löschdatum: 28.08.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 27.05.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Pizzeria ‚Piccolo Italia‘ Frankenstr. 246
45134 Essen
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 25.04.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Im Küchenbereich war der gesamte Fußboden in den Rand- und Eckbereichen und vor allem unter den Einrichtungsgegenständen mit Altschmutz verunreinigt. Ebenso waren die Reinigungsgeräte verschmutzt. An der Handwaschgelegenheit fehlten Spender für Handdesinfektionsmittel und Flüssigseife. Die Spülmaschine war im Innenbereich verschmutzt. Ebenso befanden sich unterhalb und hinter der Spülmaschine Verunreinigungen durch Altschmutz. Der an einem Arbeitstisch montierte Dosenöffner war altverschmutzt. Ebenso lösten sich dort Metallspäne. Der Arbeitstisch war an den Kanten, an den Beinen und im Fußbodenbereich stellenweise korrodiert und verunreinigt. Die Käsereibe war an den schwer zugänglichen Stellen mit Schmutzablagerungen verunreinigt. Die Aufschnittmaschine war mit Lebensmittelresten verunreinigt. In der Küche befanden sich zerbrochene Aufbewahrungsgefäße für unverpackte Lebensmittel. Die Aufbewahrungstonne (Kunststoff) für den vorbereiteten Teig war in ihrer Gesamtheit mit Schmutzablagerungen verunreinigt. Ebenso war das Behältnis nicht lebensmittelecht. Im Kühlraum in dem Lebensmittel gelagert wurden, waren sämtliche Regalflächen mit Schimmelrasen behaftet. Die Türdichtung war defekt und stellenweise mit Schimmelablagerungen verunreinigt. Das Gehäuse des Verdampfers war großflächig mit schwarzen Ablagerungen behaftet. Im Bereich des Bedientresens war der Innenbereich des Kühlarbeitstisches mit Schimmelablagerungen, teilweise rasenartigem Bewuchs behaftet und mit Schmutzablagerungen verunreinigt. Dies betraf auch den Verdampfer. Der Innenbereich der Salattheke war inkl. des Verdampfers und der Ablaufrinne mit dunkelschmierigen Ablagerungen verschmutzt. Im Umkleideraum roch es nach Zigarettenrauch. Des Weiteren wurde das funktionslose Handwaschbecken mit Zigarettenasche verunreinigt. Es wurde eine Betriebsschließung angeordnet.
Status der Mängelbeseitigung: Bei einer Nachkontrolle am 26.04.2024 war eine Grundreinigung im ausreichenden Umfang erfolgt, so dass die Betriebsschließung aufgehoben werden konnte.
Zuständige Behörde: Stadt Essen - 05 1 13
Richtigstellung:
Löschdatum: 27.11.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 27.03.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Golden Dragon Düsseldorfer Str 534
47055 Duisburg
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 31.01.2024
ggf. Produktbezeichnung: Rohe Hähnchenbrust, gekochte Nudeln
Verstoß : 1.Bedarfsgegenstände mit Lebensmittelkontakt (Schöpfkellen, Schneidebrett, Gemüseraspel, Eimer zur Aufbewahrung von Soßen und rohem Hähnchenfleisch) waren unzureichend gereinigt 2.Lebensmittel wurden unter unhygienischen Umständen gelagert (rohe Hähnchenbrust in verunreinigten Eimern, gekochte Nudeln im Spülbereich) 3.Kühlpflichtige Lebensmittel (Hähnchenfleisch, gekochte Nudeln) wurden bei Raumtemperatur aufbewahrt 4.Loser Reis wurde in einem nicht zur Aufbewahrung von Lebensmittel geeigneten Behälter gelagert
Status der Mängelbeseitigung: Der Betrieb wurde freiwillig geschlossen und alle offenen und zubereiteten Lebensmittel wurden entsorgt. Nach Durchführung einer Grundreinigung konnte der Betrieb am 01.02.2024 wieder öffnen.
Zuständige Behörde: Stadt Duisburg - 05 1 12
Richtigstellung:
Löschdatum: 27.09.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 27.03.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Delikhan - Sushi & Asia Halal Food Alte Rheinstr. 33
47051 Duisburg
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 31.01.2024
ggf. Produktbezeichnung: Edame, Salat
Verstoß : 1.In der Saladette befanden sich Lebensmittel mit sensorischen Abweichungen (Edame in trüber Flüssigkeit, bräunlich verfärbter Salat, Ausbackteig mit dunklen Verfärbungen auf der Oberfläche) 2.Die Schublade der Saladette war mit alten Lebensmittelresten verunreinigt. Hier lagerte u.a. unverpacktes rohes Geflügelfleisch.
Status der Mängelbeseitigung: Der Betrieb wurde freiwillig geschlossen. Die sensorisch auffälligen Lebensmittel wurden aus dem Verkehr genommen. In der Nachkontrolle am 05.02.2024 waren alle Mängel beseitigt und der Betrieb konnte wieder öffnen.
Zuständige Behörde: Stadt Duisburg - 05 1 12
Richtigstellung:
Löschdatum: 27.09.2024


Überwachungsergebnisse

Verstöße gegen Vorschriften, die dem Schutz der Gesundheit, dem Schutz der Verbraucher vor Täuschung oder der Einhaltung hygienischer Anforderungen dienen und bei denen ein Bußgeld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist (§ 40 Abs. 1a Nr.3 LFGB)

Lebensmittelüberwachung


Datum: 27.02.2024
Lebensmittelunternehmen: Gastronomie, Gaststätten, Imbisseinrichtungen
Restaurant Marktschänke GmbH Dreringplatz 6
45276 Essen
Tag der Kontrolle / ggf. Probennahme: 30.01.2024
ggf. Produktbezeichnung:
Verstoß : Im gesamten Betrieb waren die Kontaktflächen unsauber, was auf eine unzureichende Händehygiene schließen lässt. Die Fußböden waren in schlecht einsehbaren Bereichen altverschmutzt. Aufschnittmaschinen waren mit alten Produktresten behaftet. Im Kühlhaus für Fleisch quoll Schmutzwasser aus den Seiten der Fußbodenplatte. Im Lagerraum war keine strukturierte Lagerhaltung vorhanden. Eine regelmäßige und gründliche Reinigung war nicht zu erkennen. Im Bierkeller war die Wand im Bereich der Bierleitungen mit schwarz schmierigen Belägen verunreinigt. Im Toilettenraum war die linke Wand großflächig schadhaft. Es fehlten zahlreiche Fliesen und einige Fliesen waren lose. Die Silikondichtungen im Fußbodenrandbereich waren schadhaft und zum Teil mit schwarzen Belägen verunreinigt. Im Vorbereitungsraum war der Fleischwolf mit alten Produktresten verunreinigt. Im Flur lagerten zahlreiche vorverpackte Lebensmittel (z.B. Tomatensoße) mit direktem Fußbodenkontakt. Im Kühlraum waren die Dichtung der Tür schadhaft und altverschmutzt. Der Verdampfer war mit Altfettkondensaten verunreinigt. Die Regale waren an einigen Stellen mit schwarzen, schmierigen Ablagerungen verunreinigt. Das Gehäuse der Wandlampe war extrem altverschmutzt. Im Deckenbereich war die Silikondichtung mit schwarzen Schimmelablagerungen verunreinigt. Im Vorbereitungsraum hinter der Küche war ein Luftschacht extrem mit Staub verunreinigt. Der Tisch unter der Saladette war mit Gespinsten verunreinigt. Der Hebel zum Öffnen des Kippfensters war extrem altverschmutzt. An der Aufschnittmaschine lag eine altverschmutzte Jacke. Der Dorn des Tischdosenöffners war mit alten Produktablagerungen verunreinigt. Zahlreiche Fußbodenreinigungsgerätschaften hatten direkten Fußbodenkontakt. Die Armatur an der Doppelspüle war schadhaft und wurde provisorisch mit Tapeband geflickt. Das Verdampferschutzgitter des rechten Kühlschranks war altverschmutzt, hier wurden alle Lebensmittel unabgedeckt gelagert. Zahlreiche Wandfliesen waren extrem mit Altfettkondensaten verunreinigt. In der Küche funktionierte zum Zeitpunkt der Kontrolle die Warmwasserzufuhr am Handwaschbecken nicht. Die Gehäuse der Handhygienespender waren im unteren Bereich extrem altverschmutzt. Unter dem Handwaschbecken stand ein Hundenapf auf dem Fußboden. In einigen Fußbodenfugen sammelten sich alte Produktreste.
Status der Mängelbeseitigung: Bei einer Nachkontrolle am 02.02.2024 war der Betrieb grundgereinigt und es wurde eine neue Aufschnittmaschine angeschafft.
Zuständige Behörde: Stadt Essen - 05 1 13
Richtigstellung:
Löschdatum: 27.08.2024


      LANUV NRW 2019

Diese Seite drucken Dieses Fenster schließen